Shaker – Die zweite Edition von Teddy Glickman

Tuesday, 23 April 2019
E-mail Print option in slimbox / lytebox? (info) PDF
teddy glickman
Shaker sind oder vielmehr waren eine religiöse Gemeinschaft, die im 19. Jahrhundert mit rund 6.000 Mitgliedern ihren Höhepunkt erlebten. Die Kollektivisten lebten in den USA und waren unter anderem für ihre typische, traditionelle Ästhetik bekannt. Heute gibt es noch nur zwei aktive Mitglieder. Designer Theodore Glickman hat sich für seine zweite Edition des Menswear Labels Teddy Glickmann von ihrer fortschrittlichen Philosophie und ihrem Design inspirieren lassen.

Die Shaker mischten ihre religiöse Philosophie harmonisch in ihr Design ein und kreierten eine ruhige, bescheidene Ästhetik, die extrem einflussreich war. So ließen sich viele Designer aus der Moderne direkt von Shaker-Beispielen inspirieren, darunter Ikonen wie George Nakashima und Hans Wegner. Neben Persönlichkeiten aus Architektur und Kunst zählte auch der berühmte sozialistische Theoretiker Friedrich Engels zu den Bewunderern der einstigen Revolutionäre. In seinen Werken schrieb er unter anderem darüber, dass die Shaker die ersten Menschen überhaupt waren, deren Gesellschaft auf das Gemeinschaftseigentum basierte.

Doch ihr Design war nicht das einzige, wofür die Shaker bekannt waren. Aufgrund ihrer Philosophie und ihrer liberalen Einstellung galten sie als Radikale ihrer Zeit. Bereits im 19. Jahrhundert engagierten sie sich für die Gleichstellung der Geschlechter. Gleichzeitig war harte Arbeit, Einfachheit, Ehrlichkeit und Zweckmäßigkeit die Leitprinzipien der Shaker. Hiernach richtete sich auch ihre materielle Kultur aus, denn sie fertigten beispielsweise alle ihre Möbel in Handarbeit. Dabei verzichteten sie auf jegliche Ornamentik, hielten das Möbeldesign schlicht und die Farben clean.

teddy glickman
Dieser fortschrittlichen Denke, diesem Handeln und diesem genügsamen Anspruch huldigt Teddy Glickman, indem er ihre Geschichte durch Stoffe und Kleidung erzählt. Dabei sind klassische und hochwertige Kollektionsstücke aus Materialien wie Leinen, Flachs, Viskose und Schurwolle entstanden. Und hinter jeder der vier gewissenhaft entworfenen Jacken steht eine eigene kleine Geschichte.

The symmetric Doors Jacket
Diese Jacke versteht sich als Hommage an die Frau. Die zwei symmetrischen Türen repräsentieren die Gleichstellung der Geschlechter in der Shaker-Gesellschaft.

The Ladder Back Chair
Dieses Modell, verfügbar in Weiß und Dunkelgrau, ist mit sechs der typischen Shaker-Rückenlehnenstühle in unterschiedlichen Größen bestickt, um die ‚come as you are‘ -Philosophie der Shaker-Gemeinschaft zu repräsentieren.

The Eight Drawers Jacket
Auf dieser Jacke sind acht Schubladen abgebildet und die Nummer 8 war ein wiederkehrendes Motiv im Leben der Gründerin der Shaker, Ann Lee.

Weitere Informationen unter teddyglickman.com


Back ...
Tags: teddy glickman
Brand News
POSTED by J'N'C at 14:24
Last Updated on y-m-d  

Go to our Fashion Shoots

Trois Couleurs BleuTrois Couleurs Bleu

JNC Ads Rectangle Home 06

Advertisement

JNC Ads Rectangle Home 07

Advertisement

mod_fashionshootings_preview_home

Go to our Fashion Shoots

From Berlin with Love From Berlin with Love Hot in the CityHot in the City

Advertisement

Advertisement

Latest Issues


The
Current Issue